; ;
 
0,00 €
Sie haben keine Artikel im Korb.

#cute

Inseln der Glückseligkeit?
Artikelnr.: 206857
Autor/Hrsg. Gunkel, Katja / Hornuff, Daniel / Müller, Jana / von Reischach, Niklas / Arnecke, Henning / Richard, Birgit
Artikeltyp Titel
Autor(en) Gunkel, Katja / Müller, Jana / von Reischach, Niklas / Arnecke, Henning
Herausgeber Hornuff, Daniel / Richard, Birgit
Erscheinungsjahr 2020
Seiten 144 Seiten, 131 Abb.
Format KT 21 x 27,5 cm
Produktart Bücher
Verlag Kerber Christof Verlag
AktVKPreisNettoManuell 28,57
AktVKPreisNettoUSDManuell 32,0
ISBN/ISSN 9783735606273
ISBN_MitManuell 978-3-7356-0627-3
AktuellSubspreisManuell Nein
HasMarktschreierInfoManuell Nein
Katalog zur Ausstellung im NRW-Forum
Die internationale Gruppenausstellung #cute. Inseln der Glückseligkeit? widmet sich einer Schlüsselkategorie der Gegenwart: das englischsprachige "cute" lässt sich mit "niedlich, "putzig" oder "süß" übersetzen und markiert mehr als eine Tendenz in Alltag, digitaler Kultur und Gegenwartskunst.
Wohin man den Blick auch schweifen lässt - Cuteness hat Konjunktur. Laut der Kulturhistorikerin Sianne Ngai spiegeln sich im Niedlichen vor allem Aspekte einer gegenwärtigen Konsumsphäre wider.
»Cuteness« begegnet uns in allen Lebensbereichen: in Form von Katzen- oder Bärchenfiltern in Apps wie Instagram oder Snapchat, als knuffige Figuren, die via Augmented-Reality-Apps unsere Welt bevölkern, als virtuelle Sticker anstelle reiner Textkommunikation. Mopstoilettenpapier, runde Babygesichter auf Verpackungen, Plüschtiere und verniedlichte Roboter strahlen aus Regalen und von Werbeplakaten. Welche Social-App man auch öffnet: Tier-Memes jeder Art. Aber auch ein Blick auf Werke der Gegenwartskunst oder der Popmusik bezeugen den Siegeszug des Niedlichen; man denke nur an Jeff Koons’ magentafarbene Ballon-Hündchen oder Musikvideos von Katy Perry. Das Phänomen »Cuteness« wird in Feuilletons diskutiert und es gibt ganze Subkulturen der Niedlichkeit.
Der allumfassende Erfolg der »Cuteness« spricht für eine Sehnsucht nach einer »Insel der Glückseligkeit«, nach einer heilen Welt in Zeiten globaler Krisen und einer technologisierten, überkomplexen Gesellschaft. Doch der Schein trügt. Wie die Kulturtheoretikerin Sianne Ngai analysiert, ist »Cuteness« dialektisch:
Dem Niedlichen wohnt sein Gegenbild, das Unheimliche, inne, das jederzeit durchbrechen und Unbehagen auslösen kann.
 
30,00 €
inkl. MwSt. und Versand nach Deutschland* 
Lieferzeit: 2-4 Tage *
Beliebte Begriffe